PJ-Tertial Endokrinologie/ Diabetologie in Allgemeines Krankenhaus Wien (8/2023 bis 10/2023)

Station(en)
Station, Ambulanz
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station
Heimatuni
Wien
Kommentar
Mein 1. KPJ Tertial und war wirklich der perfekt Einstieg.
Arbeitsttag beginnt um 8 Uhr und endet zwsichen 15:30 und 16:00.
Vormittags geht man Visite mit und danach wird sich um Untersuchungen, Aufnahmen etc gekümmert.
Je nach Zeit haben die Assistenzärzte extrem viel erklärt. Offizielle Fortbildungen gab es zwar keine aber das haben wir uns einfach ausgemacht mit den Ärzten.
Wir waren 3 KPJler und und es sollten immer 2 auf Station sein. Also hatte man pro Woche immer mind. 1 Tag frei. An den restlichen Tagen war man aber eben bis 15:30/16:00 da.
Man konnte auch mal auf die Ambulanzen gehen und dort zuschauen. Das ist auch sehr interessant um hineinzuschnuppern, aber man schaut eben eher nur zu.
Insgesamt ein sehr lehrreiches Tertial, auch gut um die basics der Inneren Medizin/Stationsarbeit zu lernen.
Das Team auf Pflege, ÄrztInnen, Physios, etc. war extrem nett.
Große Empfehlung vor allem bei Interesse an der Endokrinologie.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Bildgebung
Patientenvorstellung
EKG
Tätigkeiten
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
EKGs
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
800 brutto
Gebühren in EUR
-

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.13