PJ-Tertial Innere in Agaplesion Diakonie-Klinikum Hamburg (9/2017 bis 12/2017)

Station(en)
A3
Einsatzbereiche
Diagnostik, Notaufnahme, Station
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Pro:
- rundum sympathisches Team
- Vom Chef über die Oberärzte bis zu den Assistenzärzten, jeder nimmt sich gerne Zeit um einem Wissen zu vermitteln und praktische Fähigkeiten beizubringen
(zB. Sonographie, Pleura/Aszites-Punktionen, Gastroskopie)
- gute Arbeitszeiten (8:00-15:30 (spätestens!))
- gut strukturierter Unterricht, 2x/Woche von 15-16Uhr (leider häufiger Ausgefallen wegen Urlaub/Krankheit und somit auch ein Contra-Punkt)

Contra:
- Unterricht häufiger ausgefallen (somit früher Feierabend)
- viele Blutentnahmen an manchen Tagen
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Notaufnahme
Braunülen legen
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Eigene Patienten betreuen
Patienten untersuchen
Punktionen
EKGs
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche fest
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20