PJ-Tertial Kardiologie in Herzzentrum Leipzig (2/2011 bis 3/2011)

Station(en)
ISKA
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Leipzig
Kommentar
Zuerst muss ich sagen, dass das PJ in der Kardiologie im HZL mit Abstand!!!!! mein Bestes PJ-Tertial war!

Morgens gehts los mit Chefarztvisite auf der ISKA. Die Visite mit Professor S. ist legend�r. Jeder Student muss morgens einen Patienten vorstellen. Ansonsten legt Professer S. sehr viel Wert auf Lehre, fragt nat�rlich gern EKGs ab und erkl�rt alle m�glichen Krankheitsbilder im Detail. Dabei will der Chef einem nie was b�ses. Ihm ist es nur sehr wichtig, dass jeder Student eine sehr gute Lehre genie�t und jeder die wichtigen Krankheitsbilder mitnimmt.

Mittags ist immer eine Besprechung mit allen �rzten, wo ein PJler kurz eine Fallvorstellung macht. Keine Sorge, ist echt harmlos!

Jeden Nachmittag ist Studentenunterricht. Jeden Tag wird ein bestimmtes Krankheitsbild besprochen und meistens am Patienten demonstriert. Der Unterricht ist meinstens echt klasse!

Ansonsten kann man sich den Tag mehr oder weniger frei gestalten. Meistens sind die PJler auf ISKA oder in der Notaufnahme.

Fazit: Man kann wirklich sehr sehr viel lernen! Die Lehre wird im Herzzentrum ganz gro� geschrieben und alle (vorallem der Chef, aber auch die anderen �rzte) sind sehr engagiert. F�r jeden, der an Kardiologie interssiert ist ein absolutes MUSS!!!

EINFACH TOP PJ-TERTIAL!!!! like it:)
Unterricht
Häufiger als 5x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
200

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00