PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Kreiskrankenhaus Gelnhausen (10/2009 bis 1/2010)

Station(en)
CA1
Heimatuni
Frankfurt
Kommentar
Anders als angekündigt beschränkten sich die Tätigkeiten im Allgmeinen auf Blut abnehmen, Haken halten und Briefe schreiben.
Betreuung war schlecht, es fand keine wirkliche Lehre statt, anstelle dessen war man oft alleine auf Station und tippte Altlasten der Assistenzärzte ab.
Unterricht fand so gut wie nie statt und wenn dann erst nachmittags (frühestens halb 4), zu einem Zeitpunkt, an dem sowohl Konzentration als auch Lernmotivation durch den langen Arbeitstag deutlich gelitten haben.
Insgesamt eine unbefriedigende Erfahrung und somit deutlich keine Empfehlung wert.
Bewerbung
Über Uni Ffm.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Blut abnehmen
Mitoperieren
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche fest
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
4
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
3
Unterricht
5
Betreuung
5
Freizeit
4
Lehre auf Station
4
Insgesamt
4

Durchschnitt 3.80