PJ-Tertial Innere in Klinik Weinheim (5/2019 bis 9/2019)

Station(en)
M1/2,M3/4,K1,Notaufnahme
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Heidelberg - Fakultaet Heidelberg
Kommentar
PRO: eigene Patienten, viele sehr nette Assistenzärzte (man teilt sich einem Arzt auf einer Station zu und erledigt zusammen die Tagesaufgaben), Oberärzte erklären viel. Häufig Zeit mit auf Visite zu gehen, Großteil der Blutabnahmen wird durch Arzthelferinnen erledigt, Möglichkeit in andere Fachrichtungen zu rotieren, man kommt pünktlich raus (16Uhr). Parkmöglichkeiten umsonst.

KONTRA: Hygiene, man muss sich Alles selbstorganisieren -wenn man Glück hat bekommt man von „älteren PJlern“ ein paar Dinge gezeigt am 1.Tag. PFLICHTDIENST am Wochenende 1xmonatlich seit 2019- dafür 1 Tag frei.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Nahtkurs
EKG
Tätigkeiten
EKGs
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Eigene Patienten betreuen
Briefe schreiben
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
20€ pro geleistetem Arbeitstag

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.67