PJ-Tertial Neurologie in Asklepios Klinik St. Georg (3/2019 bis 6/2019)

Station(en)
C2B,C2A,Stroke,Notfall, Reha
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Rostock
Kommentar
Hallöchen, hatte eine geniale Zeit in der Neuro. Ich habe mich von der ersten Sekunde sehr gut aufgehoben gefühlt und habe wirklich in diesen vier Monaten irre viel gelernt. Das Team ist super freundlich und witzig. Alle gehen fast jeden Tag zusammen essen und es wird viel gesprochen, was die ganze Atmosphäre auflockert. Natürlich habe ich viele Blutentnahmen gemacht, habe aber ab dem ersten Monat Lumbalpunktionen alleine machen dürfen, hatte meine eigenen Parienten, habe ständig untersucht und mir wurde irre viel gezeigt und erklärt. Durfte auf jede station eigenständig wechseln was sehr empfehlenswert ist. Wenn man 4 Monate bleibt wird man top eingearbeitet und kann sehr viel mitnehmen. Ich habe oft bis 5 gearbeitet aber weil ich kein Problem damit hatte. Wenn man Interesse zeigt merken die Ärzte das schnell und binden einen voll mit ein. Freitag hatte ich immer frei und Mittag essen gab es umsonst. Bestes PJ mit Abstand. Am Ende war ich richtig traurig zu gehen.
Bewerbung
Habe mich über das pj Portal beworben
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Patientenvorstellung
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Prüfungsvorbereitung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Eigene Patienten betreuen
EKGs
Patienten aufnehmen
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Punktionen
Briefe schreiben
Rehas anmelden
Blut abnehmen
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07