PJ-Tertial Pädiatrie in St. Joseph-Krankenhaus (5/2019 bis 9/2019)

Station(en)
Allg. Pädiatrisch (44,45), Neo/intensiv, Rettungsstelle
Einsatzbereiche
Diagnostik, Station, Notaufnahme
Heimatuni
Berlin
Kommentar
War ein schönes und lehrreiches Tertial dort! Das Team, insbesondere die AssistenzÄrztInnen sind nett und hilfsbereit. Eigeninitiative zählt ich wie immer aus - dadurch kann man dann auch mal selbst schallen, besondere Untersuchungen sehen, eine eigene LP machen etc.
Die Orga im St. Joseph ist top - am ersten Tag gibts ne richtige Einführung, Klamotten und Essensmarken sind kein Problem und die Bescheinigung gibts auch easy.
An Unterricht gibt es alle zwei Wochen eine Radio Fortbldung (leider nicht sonderlich gut), fast jede Woche EKG und einmal pro Woche (fand auch fast immer statt) eine pädiatrische Fortbildung in kleiner Gruppe.
Zeiten sind immer 8 bis 16:30, notfalls mal früher gehen geht aber auch.
Empfehle das Tertial auf jeden Fall, ist eine gute Erfahrung gewesen und nette Leute!
Bewerbung
Über das Portal
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
EKG
Sonst. Fortbildung
Bildgebung
Tätigkeiten
Notaufnahme
Botengänge (Nichtärztl.)
Blut abnehmen
Braunülen legen
EKGs
Briefe schreiben
Eigene Patienten betreuen
Untersuchungen anmelden
Röntgenbesprechung
Punktionen
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40