PJ-Tertial Innere in Klinikum Bad Hersfeld (11/2018 bis 1/2019)

Station(en)
Kardio, Notaufnahme
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Super Rahmenbedingungen, man kann umsonst wohnen, frühstücken und zu Mittag essen. Außerdem kann man bei Interesse chirurgische Rufdienste machen, die zusätzlich- und nicht schlecht- vergütet werden.
Das Innere Tertial bei mir war sehr chaotisch. Die Chefs und Oberarzte sind alle sehr nett und kompetent! Die Stationsärzte waren zu dem Zeitpunkt neu?! und sehr chaotisch, daher konnte ich dort wenig lernen.....
Die Fortbildungen, die regelmäßig stattfinden waren wiederum gut und so konnte man den Stationen entfliehen.... ( Täglich wechselnd, Kardiologie; Nephro, Gastro, ACH, UCH, URO, HNO, Neuro, Päd, GCH, Hämato Onko) und man kann in jedem Tertial zu allen gehen.
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Notaufnahme
Blut abnehmen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
400

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.60