PJ-Tertial Orthopädie in Universitaets-Kinderspital beider Basel (10/2018 bis 12/2018)

Station(en)
Station, OP
Einsatzbereiche
Diagnostik, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station
Heimatuni
Basel
Kommentar
Ich habe einen Monat in der Orthopädie des UKBBs als Unterassistentin verbracht und würde es allen empfehlen. Wir waren insgesamt drei Studenten, so konnten wir uns gleich auf die drei Untergruppen (Neuroortho / Knochen- und Weichteiltumoren / Knie und Fuss) aufteilen.
Man wurde stets in sämtliche Operationen des Teams eingeplant (das sind einige, aber auch wirklich sehr spannend!) und man durfte im OPs auch viel mithelfen/mitoperieren. Generell sind die Uhus gerne gesehen und deine Arbeit wird wirklich honoriert.
Zusätzlich wurde es auch gerne gesehen, wenn man den jeweiligen Arzt auf die Poliklinik begleitete und dort den Tag verbracht hat. Natürlich ist wie immer ein bisschen Eigeninitiative gefragt, aber sie sind alle super nett und man darf auch wirklich viel selber machen :)
Für mich hat es sich echt gelohnt und es hat sehr viel Spass gemacht, dort zu arbeiten.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Repetitorien
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Bildgebung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Poliklinik
Gipsanlage
Eigene Patienten betreuen
Röntgenbesprechung
Patienten aufnehmen
Mitoperieren
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13