PJ-Tertial Innere in Evangelisches Krankenhaus Giessen (1/2019 bis 4/2019)

Station(en)
Gastroenterologie, Kardiologie, Intensiv, Ambulanz, Pneumologie
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, Notaufnahme
Heimatuni
Giessen
Kommentar
Pro
- kleines Haus
- Je nach Verweildauer auf Station kommt man gut ins Team
- Mittagessen immer möglich am PJler-Tisch, man hat immer jemanden zum Quatschen
- Studientag und Dienstfrei komplikationslos
- eigene Patienten wenn man möchte
- niemand zwingt einen, lange zu bleiben
- Parkkarte kostenlos
- eigener Spind
- wer keine Braunülen legen kann, lernt es hier definitv
- man kann immer in die Endoskopie und in den Herzecho/Katheter
- meist sehr nette OÄ
- Dienste nur am Wochenende und nur von maximal halb neun bis vier
- Wer mag, kann drei Wochen oder länger in den Waldhof wechseln (Greifenstein), da ist man kein Blutentnahmedienst. Ist allerdings eine halbe Srunde mit dem Auto entfernt und nicht mit Öffis zu erreichen. Man kann dort allerdings auch in einer Wohnung wohnen (kostenlos)


Kontra
- Leider gibt es keinen Blutentnahmedienst mehr, die PJs müssen herhalten, was manchmal in stundenlangem Blutentnehmen ausartet
- sehr häufig fällt der oft angesetzte Unterricht aus
- feste Einteilung auf die Stationen von der Sekretärin
- diese Sekretärin geht einem manchmal auch ein bisschen auf die Nerven
- mit 200 Euro ziemlich schlechte Bezahlung
- Auf den Normalstationen ist die Pflege am Anfang schwer zu knacken, nach einigen Wochen mögen sie einen dann doch
- Die Klinik ist wie so viele auf einem Berg
- Hatte ich schon erwähnt, dass man Unmengen Blut abnimmt und Lasix spritzt und Braunülen legt...
Bewerbung
Da immer Leute abspringen um ins Ausland zu gehen, kann man denke ich auch kurzfristig nochmal nachfragen. Ansonsten gehts über die Uni-Verteilung
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Prüfungsvorbereitung
Tätigkeiten
Punktionen
Röntgenbesprechung
Patienten aufnehmen
Braunülen legen
Briefe schreiben
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
EKGs
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Gehalt in EUR
200 plus 75/Dienst

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
2
Lehre auf Station
3
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.53