PJ-Tertial Orthopädie in Universitaets-Kinderspital beider Basel (7/2018 bis 10/2018)

Station(en)
kinderorthopädie
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, OP, Diagnostik
Heimatuni
Rostock
Kommentar
Man darf sehr frei wählen, was man machen will. Ist man lieber im OP kann man jederzeit assistieren, zuschauen oder sogar unter Anleitung selber kleine OP`s durchführen. Jeder nimmt sich zeit zu erklären und Fragen sind auch jederzeit willkommen. Das Team ist sehr nett und nimmt einen auch als Teil des Teams wahr. Auch die Lehre kommt nie zu kurz- es gibt wöchentliche Weiterbildungen und in der Sprechstunde wird je nach Arzt auch sehr viel erklärt. Es gibt 4 Teams: Tumor, Knie, Wirbelsäule, Neurootho/ Hüfte. Also wird wird eigentlich jedes Teilgebiet der Ortho abgedeckt. Die Kinderortho ist so vielseitig und es gibt hier so viel zu lernen dass die 4 Monate dafür viel zu kurz sind. Wenn man ortho interessiert ist und nicht nur Hüft- und Knie- TEPs sehen möchte ist man hier genau richtig.
Viel SPASS!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Prüfungsvorbereitung
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Gipsanlage
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Poliklinik
Briefe schreiben
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
900 Schweizer Franken

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.13