PJ-Tertial Anästhesiologie in Krankenhaus Hietzing (3/2018 bis 5/2018)

Station(en)
Rotationsschema
Einsatzbereiche
OP, Station
Heimatuni
Wien
Kommentar
Sehr empfehlenswerte Abteilung,
besonders für Anfänger in der Anästhesie.
Man wird schrittweise herangeführt und hat gute Möglichkeiten was zu lernen. Man darf bald intubieren, bei Gelegenheit auch arterielle Zugänge legen.
Es gibt einen Rotationsplan (2 Wochen Anästhesie an der Allgemeinchirurgie, 2 Wochen Gyn/Uro/HNO, 1 Woche Herzchirurgie, 1 Woche Präanästhesie bzw. Schmerzambulanz und 2 Wochen Intensivstation). Insgesamt sehr nettes und offenes Tema, die meisten sind motiviert einem etwas beizubringen, wer ein gutes Anästhesie-Tertial such ist hier genau richtig!
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Repetitorien
Bildgebung
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Poliklinik
Punktionen
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
550

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07