PJ-Tertial Chirurgie in Martin-Luther-Krankenhaus (11/2018 bis 3/2019)

Station(en)
Viszeral, Plastische, UnfallOrtho
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Das Pflichtertial Chirurgie im MLK kann ich empfehlen und das obwohl ich mit Chirurgie nichts am Hut habe.
Die PJler konnten sich selbst auf den 3 unterschiedlichen Fachbereichen der Chirurgie einteilen (Allgemein/Visceral, Plastische, Unfall/Ortho) und selbst über die Rotation entscheiden. Alle Teams waren nett, manche etwas zugänglicher als andere. Oft durften wir relativ früh gehen, so dass wenn es mal einen längeren Tag gab, das auch vollkommen in Ordnung war.
Es gab viel und regelmäßig PJ-Unterricht, in allen Fachbereichen, so dass man einiges hören konnte. Ich hätte mir etwas mehr Erklärungen auf Station gewünscht, aber Fragen wurden immer beantwortet. Das Klima ist in der Klinik ziemlich gut. Das Pflegepersonal ist sehr nett.
Alles in allem, sehr guter Einsatz.
Bewerbung
PJ- Portal
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
EKG
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Chirurgische Wundversorgung
Notaufnahme
Röntgenbesprechung
Eigene Patienten betreuen
Briefe schreiben
Poliklinik
Blut abnehmen
Braunülen legen
Mitoperieren
Rehas anmelden
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
3
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.53