PJ-Tertial Innere in Klinikum Dritter Orden (3/2017 bis 6/2017)

Station(en)
17
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen, das PJ im Dritten Orden ist einfach super! Es herrscht generell eine sehr gute Stimmung im Team und man wird als Student sofort integriert. Man darf alles machen, was einen interessiert und es wird auch Wert darauf gelegt, dass man eigene Patienten betreut.
Der PJ-Unterricht fand bis auf wenige Ausnahmen immer statt und war teilweise sehr lehrreich.
Sehr gut hat mir auch die Woche in der Notaufnahme gefallen. Da darf man leider nicht länger bleiben, da immer nur ein Student gleichtzeitig dort eingeteilt ist und es doch recht viele im Haus gibt.
Bewerbung
Über das LMU-Onlineportal, ohne Empfehlungsschreiben
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Repetitorien
EKG
Prüfungsvorbereitung
Tätigkeiten
Punktionen
Rehas anmelden
Braunülen legen
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Röntgenbesprechung
Briefe schreiben
EKGs
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00