PJ-Tertial Innere in Universitaetsklinikum Leipzig (8/2007 bis 10/2007)

Station(en)
Intensivstation
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Leipzig
Kommentar
Es war wirklich ein sehr lehrreiches Teiltertial auf der Intensivstation. Bei Prof. E. ist zwar der Anspruch hoch aber man lernt auch sehr viel!
Die Betreuung war ebenfalls in Ordnung.
Interessant ist auch, dass man sofort in die Reanimationsdurchführung miteingebunden wird (sehr lehrreich!!!!)
Negativ war jedoch, dass man erstaunlich wenig aktiv machen durfte, wie z.B. ZVK legen.
Aber auf jeden Fall empfehlenswert.
Bewerbung
2 Monate
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Punktionen
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
2
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20