PJ-Tertial Gynäkologie in Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (11/2015 bis 3/2016)

Station(en)
Kreißsaal, Allg. Gynäkologie
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Station, OP
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Das Team ( sowohl Ärzte als auch die Pflege) sind sehr freundlich und jederzeit hilfsbereit und zur Beantwortung der dämlichsten Fragen stets bereit.
Die schlechten Bewertungen der Vorgänger kann ich nicht nachvollziehen, da das einzige, was ich bemägeln würde, der spärliche Unterricht war. Der hat nämlich nur 3 von 16 mal stattgefunden.
Dies hat aber sicherlich auch daran gelegen, dass das Team gerade frisch durchrotiert/ im Einsatz war und sich noch eingrooven musste. Ich könnte mir gut vorstllen, dass bald wieder mehr Kapazitäten für den Unterricht zur Verfügung stehen. Wenn der Unterricht stattgefunden hat, war er aber sehr gut.
Man kommt pünktlich raus, wenn man muss/ will. Für mich war es kein Problem, meinen Nebenjob pünktlich zu erreichen, man kann aber auch gut bis in den Abned eingespannt werden ( OP/ Stationsarbeit) Dies wird aber auch wahrgenommen und lobend erwähnt.
Deine Tätigkeiten auf Station:
Blutabnehmen :-)
Braunülen
Portpflege/ anstechen
Nierensonos
Dokumentation
Organisatorisches
Vorstellung der Pat in der Tumorkonferenz

Insgesamt hab ich die Zeit auf der Station sehr genossen und bereue meine Wahl auf keinen Fall.

Bewerbung
spontan möglich
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Tätigkeiten
Braunülen legen
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten untersuchen
EKGs
Blut abnehmen
Mitoperieren
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
4
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.93