PJ-Tertial Neurologie in Asklepios Klinik Wandsbek (8/2007 bis 12/2007)

Station(en)
14A
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Besser finde ich, kann das PJ-Tertial kaum laufen. DIe Betreuung war 1:1, Fragen waren erwünscht, alles wurde erklärt, die praktischen Tätigkeiten kamen trotzdem nicht zu kurz (Lumbalpunktionen, Braunülen, neurologische Untersuchungen). Neurologischen Unterricht gab es einmal pro Woche beim Chef, aber es gab die Möglichkeit auch zum Unterricht der anderen Fächer zu gehen.
Besonders erwähnenswert finde ich die angenehme Atmosphäre der ganzen neurologischen Abteilung. Ich habe mich die ganze Zeit ernst genommen gefühlt und eine Menge gelernt.
Sehr sehr empfehlenswert!!
Unterricht
1x / Woche
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Punktionen
Rehas anmelden
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
3
Lehre auf Station
2
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.67