PJ-Tertial Anästhesiologie in Juedisches Krankenhaus (5/2013 bis 6/2013)

Station(en)
Abteilung für Anästhesie
Einsatzbereiche
OP
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ich fand das Team sehr nett. Der Chefarzt hat sich sehr bemüht und sich wirklich viel gekümmert und Zeit genommen! Sowohl die Pflege als auch die anderen Ärzte waren immer hilfsbereit, meistens freundlich und man durfte sehr viel selber machen (Zugänge, Larynxmaske, Intubieren, Beatmen, Narkoseeinstellungen etc) Es ist vielleicht ein kleineres Haus-aber dafür ist es auch persönlicher. Obwohl um 7:30 Morgenbesprechung war und man teilweise erst um 15:30 gehen konnte, ist die Zeit schnell vergangen, weil man einfach eingebunden wurde und was zu tun hatte! Pause war kein Problem- Studientag gab es einmal pro Woche.
Bewerbung
Ich habe mich ca 6 Monate vorher direkt beim Chefarzt beworben. Es kam dann sehr schnell die Zusage.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Braunülen legen
Notaufnahme
EKGs
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Team/Station
2
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
2
Klinik insgesamt
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
3
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
2

Durchschnitt 1.93