PJ-Tertial Anästhesiologie in Vivantes Klinikum Friedrichshain (8/2007 bis 11/2007)

Station(en)
OP/ITS/Schmerzdienst
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Insgesamt ein lehrreiches und empfehlenswertes PJ-Tertial im KH Friedrichshain. Das Erlernen von vielen praktischen Fertigkeiten war besonders gut, theoretische Inhalte kann man vor allem auf der ITS erlernen. Super freundliches Team, das immer erklärfreudig war und den PJler viel machen lässt. Einziger Schönheitsfehler: keine Anästhesie PJ Fortbildung, da nur ein PJ Student/ Tertial. Die Fortbildungen der anderen Kliniken 1x/Woche fielen leider oft aus oder waren recht oberflächlich gehalten. Alles in allem: Ich war positiv überrascht, wie viel man aus einem PJ Tertial praktisch und theoretisch mitnehmen kann!!!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Punktionen
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
4
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.40