PJ-Tertial Innere in Ruppiner Kliniken (2/2011 bis 6/2011)

Station(en)
Kardiologie Med A, Gastroenterologie Med B, Notaufnahme
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Berlin
Kommentar
Zur Organisation im Haus:
-äußerst positiv hervorzuheben ist die unkomplizierte Möglichkeit zwischen den Kliniken zu rotieren. Zur Auswahl stehen Kardiologie, Gastroenterologie, Funktionsdiagnostik, Geriatrie, Psychosomatik und Notaufnahme.
- Die Betreuung auf Station ist wie überall sehr abhängig von den Assistenzärzten, die aktuell aber zum großen Teil noch recht frisch dabei sind. Oberarztvisiten sind in der Kardio und Gastro höchstens 1x die Woche (eher selten) und Lehrvisiten gibt es gar nicht. Den meisten Wissenszuwachs kann man in der Kardio bei der morgendlichen Frühbesprechung erlangen, wo alle Interventionspatienten noch einmal diskutiert werden und es regelmäßig Weiterbildungen gibt. Sehr zu empfehlen ist eine Rotation in die Funktion der Gastr. Hier ist es möglich, Sonoabdomen durch die Möglichkeit des Vorschallens bei Ultraschallkoryphäen zu lernen, sowie die Oberärzte zu den Fällen zu befragen.
-sehr lohnenswert ist ein Abstecher in die Notaufnahme. Hier besteht die Möglichkeit beim Notarzt mitzufahren.
-Ansonsten besteht die Hauptarbeit in der Kardio und Gastro wie überall in Blutentnahme und im Flexülen legen, sowie Aufnahme und Briefe schreiben.
-Die Qualität der Fortbildungen ist recht heterogen. Jetzt soll eingeführt werden, dass nur noch Fach/Ober- oder Chefärzte diese durchführen sollen. Häufig hatten sie aber auch Vorlesungscharakter. Teilweise bis zu 3 Fortbildungen/Woche waren dann aber doch etwas viel.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Fallbesprechung
EKG
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
EKGs
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
500,00
Gebühren in EUR
100 Unterkunft, 100 Essen

Noten

Team/Station
2
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
2
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
2

Durchschnitt 1.8