PJ-Tertial Chirurgie in Mount Sinai Hospital (4/2011 bis 5/2011)

Station(en)
Recanati/Miller Transplantation Institute
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Die Transplant Unit des Mount Sinai Hospital ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt (i.e. Kidney Transplant, Liver Transplant, Small Bowl Transplant). Wie gut die Betreuung der Studenten ist hängt größtenteils vom dem Fellow ab, der einem zugeteilt wird. Insgesamt ist man viel im OP, wobei die OP-Zeiten bei "Transplant" wenig vorhersehbar sind. Spannend sind hier besonders sog. "Procurements", bei denen man Organe aus der Umgebung (lokal: Ambulance, überregional: Lear-Jet) abholt. Die Chirurgen sind passioniert und nett. Auf Station hat man als Student jedoch recht wenig Kompetenz. Die meisten PJ Aufgaben werden von Physician Assistants (PA) übernommen. Insgesamt jedoch empfehlenswert.
Bewerbung
ca. 8 Monate

aktuelle Infos für Visiting Students auf http://www.mssm.edu/
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Botengänge (Nichtärztl.)
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gebühren in EUR
500.00$ jetzt: 1000.00$

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
3
Freizeit
3
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.27