PJ-Tertial Endokrinologie/ Diabetologie in Universitaetsklinikum Greifswald (3/2007 bis 7/2007)

Station(en)
2a
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Greifswald
Kommentar
PRO
-wer in Greifswald wohnt,muss nicht längere Strecken fahren
-individuelle Urlaubs- und Studientagplanung möglich

CONTRA
-für einen PJ´ler zu viele Aufgaben,deswegen selten/ keine regelmässige morgendliche Besprechung-, Fortbildungs- oder Visitenkonsultation möglich
(schlechte Verteilung der PJ´ler auf den Stationen)
-Tagesablauf besteht aus Blutentnahmen,Flexülenlegen,
termingerechtes ´Testverfahren durchführen´ und Patientenaufnahmen
-selten ausreichende Fallbesprechung und Patientenverlaufbeschreibung
(in meinem Fall auch durch Ärztewechsel und Krankheit bedingt; ein neueingestellter Assistenzarzt mit einem PJ´ler)
-aus der Umkleide kommen schon mal diverse medizinische Bücher,Shirts und Kleinigkeiten abhanden
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
EKG
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Braunülen legen
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
EKGs
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
3
Freizeit
3
Lehre auf Station
3
Insgesamt
3

Durchschnitt 2.67