PJ-Tertial Neurologie in Universitaetsklinikum Aachen (4/2007 bis 7/2007)

Station(en)
NE 02
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme
Heimatuni
Aachen
Kommentar
Insgesamt hat das Tertial einen guten Eindruck hinterlassen. Ich kann jedem die Neurologische Klinik fürs PJ weiterempfehlen. Es wird von einem PJler selbstständige Betreuung des Patienten mit allem, was dazugehört (Aufnahme, Visite, Anmeldungen, Röntgenvorstellung, Briefe, LP) erwartet.
Gute Oberarztbetreuung.
Man hat aber nur wenig Freizeit. So ist man selten vor 18.00 bis 18.30 Uhr frei.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Punktionen
Rehas anmelden
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.93