PJ-Tertial Innere in Spital Laufenburg (8/2010 bis 12/2010)

Station(en)
2
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Heidelberg - Fakultaet Mannheim
Kommentar
+ Sehr nettes Team
+ bed side teaching durch erfahrene Assistenten
+ EKGs, Belastung-EKGs, 24h-RR Messung und Röntgenbilder selber befunden (kommen korrigiert zurück)
+ selbstständiges Vorschallen bei Sono Untersuchungen möglich
+ im Dienst ist man interdisziplinär zuständig
+ Teilnahme am Rettungsdienst möglich
+ ca. alle 2 Wochen 1 Fortbildung durch externe Dozenten für dan ganze Team
- je nach Anzahl der PJler hat man häufig Dienst (auch Notfalllabor)

+ (Sommer) das Freibad liegt direkt gegenüber vom Spital

- (Winter) In der PJler Unterkunft fällt häufiger mal die Heizung aus


Bewerbung
ca. 1 Jahr vorher per email an Frau Oppe
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Rehas anmelden
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
700 - 800

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
3
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.53