PJ-Tertial Pädiatrie in Kinderkrankenhaus auf der Bult (6/2010 bis 10/2010)

Station(en)
Rotation
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme
Heimatuni
Hannover
Kommentar
Ich hatte wirklich eine super Zeit auf der Bult! Es gibt ein ausgearbeitetes Rotationsprinzip, so dass man in viele Bereich reinschnuppern kann. Auf Wünsche wird nach Möglichkeit eingegangen und auf jeder Station wurde sich gut um einen gekümmert. Es fallen auch etliche Aufgaben wie Briefe schreiben an, aber dafür haben sich viele der Assistenten Am Nachmittag auch Zeit genommen um Themen durchzusprechen. Ich konnte auf jeder Station eigene Patienten betreuun. Auch hier ist natürlich das A und O das eigene Engagement.
Es gibt zahlreiche Fortbildungen, teilweise bis zu 5 mal / Woche, die sicher sehr emfehlenswert sind, doch zu jeder ist es kaum zu schaffen. Alles in allem kann ich die Bult absolut emfehlen! Das Team ist super nett, auch die Pflege, es ist immer Zeit für Fragen, auch Ober-und Chefärzte nehmen sich viel Zeit für die Studenten und man kann wirklich viel machen!

Die Studientage gibt es immer Blockweise, die sind aber auch nach Absprache relativ flexibel verschiebar. Geld gibt es erst am Ende. Ich habe meins allerdings wirklich schnell, 5 keine 2 Wochen später, erhalten!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
1600 am Ende

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.07