PJ-Tertial Innere in Klinikum Garmisch-Partenkirchen (9/2008 bis 11/2008)

Station(en)
1/3, 3/3, 3/4, 4/1, Tagesklinik
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
LMU Muenchen
Kommentar
Sehr nette Stimmung im gesamten Team. Man wird von Anfang an miteinbezogen und kann sehr aktiv mitarbeiten. Bei Fragen kann man immer nachhacken, die Ärtze nehmen sich Zeit um Unklarheiten zu erläutern. Wenn auf Station nicht viel zu tun war, konnte man in die Tagesklinik gehen und Patienten aufnehmen. Zudem war es möglich verschiedene Untersuchungen und Interventionen zu beobachten, oft musste man nicht mal nachfragen sondern wurde von den Ärzten gefragt ob man an bestimmten Verfahren teilnehmen wollte. Nicht nur die Assistenzärzte sondern auch die Oberärzte und die Chefärzte haben sich bemüht damit man sich als Student gut betreut und willkommen fühlt.
Bewerbung
Bewerbung auch kurzfristig möglich.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.20