PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Spital Maennedorf (2/2010 bis 5/2010)

Station(en)
OPS, Notfall, Station
Einsatzbereiche
Station, OP, Notaufnahme
Heimatuni
Tuebingen
Kommentar
Ein echt gutes Tertial! Ich hatte davor weder Interesse noch Ahnung von Chirurgie, und hab dort die Basics gelernt. Männedorf ist ein eher kleines Haus, wo eben das Häufige häufig ist. Je nach Interesse und Engagement wird man im OP/Notaufnahme auch gut miteingebunden.
Männedorf liegt direkt am Zürisee, nach Zürich sind´s 20 Minuten und in den Bergen ist man auch sehr schnell. Schönes und sauberes Wohnheim, also für ein Tertial kann ich das PJ dort echt nur empfehlen!
Bewerbung
2 Wochen vorher, hab einfach dort angerufen.
Es lohnt sich zu fragen wieviele PJler im gewünschten Zeitraum da sind, davon hängt nämlich das Arbeitspensum ab.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
ca. 500 CHF netto, dazu kommen Dienstentschdigungen fr Dienste im OP/Notaufnahme nach 21 Uhr
Gebühren in EUR
Wohnheim kostet 320 CHF, am Anfang kamen noch ein paar Fixkosten dazu.

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
2
Klinik insgesamt
1
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
2
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.33