PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Kreiskrankenhaus Gelnhausen (9/2009 bis 1/2010)

Station(en)
CA-1
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Frankfurt
Kommentar
Ich war von der Allgemeinchirurgie sehr enttäuscht. Keiner fühlte sich wirklich zuständig und meine Tätigkeiten waren Blut abnehmen und stundenlang bei Operationen mit am Tisch stehen, obwohl ein weiterer Assistenz oftmals nicht vonnöten gewesen wäre.
Erklärt wurde nichts.
Manche Ärzte waren nett und bemüht, aber gelernt hat man nicht viel, außer vielleicht Briefe zu schreiben und Blut abzunehmen.
Die Seminare waren insgesamt schlecht und fanden sehr selten statt. Im ganzen PJ etwa 4 Allgemeinchirurgieseminare, die anderen Fächer noch weniger. Inhaltlich oft unnütz.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Blut abnehmen
Mitoperieren
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
4
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
3
Unterricht
5
Betreuung
5
Freizeit
3
Lehre auf Station
3
Insgesamt
5

Durchschnitt 4.00