PJ-Tertial Plastische Chirurgie in Bundeswehrkrankenhaus (3/2010 bis 4/2010)

Station(en)
FU2, M0
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Heidelberg - Fakultaet Heidelberg
Kommentar
Super-nettes Team der Plastischen Chirurgie. Man darf sehr sehr viel mit operieren und lernt Nähen am Fließband. Der Chef ist ein Professor "zum Anfassen", der weder Kassenpatienten och Studenten liegen lässt. Es wird Lehre auf höchstem Niveau während des ganzen Tages geboten. Das Fach ist zudem extrem vielseitig, Von Scheitel über Brust bis Fußsohle, inkl. Operationen unter dem Mikroskop und Handarthroskopien. Man kann den Chef sogar zu OPs auswärts (meist große Tumorrekostruktionen) begleiten, das sind dann Megaprogramme.
Ich kann die Plastische Chirurgie am BWK nur wärmstens empfehlen, ich glaube allerdings, die anderen Chrirugie-Fächer sind auf nicht ganz so hohem Niveau, aber auch OK.
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Gipsanlage
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Poliklinik
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Kleidung gestellt

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.00