PJ-Tertial Chirurgie in Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach (12/2008 bis 4/2009)

Station(en)
wechselnd
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Bonn
Kommentar
unbedingt versuchen, bei Notärzteinsätzen mitzufahren!
Wechsel zwischen den Disziplinen frei planbar (Allgemeinchir/Gefäßchir/Unfallchir)
Klar Grenzen ziehen und interessante Aufgaben fordern, sonst ist man (vor allem bei den Unfallchir) schnell bloßer Blutabnehmer!
wg. Nahtkurs und Gipskurs Unfallchir. direkt ansprechen!
Bewerbung
für Uni Bonn: Bewerbung regulär weil Lehrkrankenhaus;
extern: Anfrage an Fr. Dr. Lasek, Abt. für Radiologie (PJ-Beauftragte)
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Fallbesprechung
Nahtkurs
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Gipsanlage
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Punktionen
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
3
Stimmung Klinik
3
Unterricht
3
Betreuung
3
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.47