PJ-Tertial Pädiatrie in HELIOS Klinik Borna (8/2009 bis 12/2009)

Station(en)
11
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik
Heimatuni
Leipzig
Kommentar
Ein sehr nettes Ärzte- und Schwesternteam, gute Zusammenarbeit und Organisation auf Station. Die Arbeit des PJlers wird geschätzt und man findet stets ein offenes Ohr für Fragen (ein wenig von den jeweilig Anwesenden abhängig, grundsätzlich aber alle bemüht). Eine Hauptaufgabe besteht darin, die präoperative Ambulanz abzudecken. Das macht eine Weile richtig viel Spaß, weil man eigenständig arbeitet und viele Kinder untersuchen kann. Wenn man dann genug hat - einfach sagen. Ansonsten lernt man den Stationsalltag gut kennen - Aufnahmen, Visite inkl. Patientenvorstellung, Briefe, Entlassungen. Die Subspezialisierungen der Fachärzte ermöglicht einem einen breit gefächerten Einblick in die Pädiatrie - Neonatologie, Kardio, Neuro, Pulmo (in Vorbereitung). Auch das Drumherum stimmt in Borna - gute PJ-Organisation, jede Woche Weiterbildungen, kostenloses Mittagessen mit Getränk und Nachspeise und eine nicht unerhebliche Aufwandsentschädigung.
Bewerbung
per E-mail
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
EKGs
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27