PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Kantonsspital Glarus (9/2009 bis 12/2009)

Station(en)
verschieden
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Rostock
Kommentar
Pro: vielfältiges Einsatzgebiet (OP, Notfallambulanz, Stationsarbeit, Ambulatorium) breites Spektrum an chirurgischen Fächern (Allgemeinchirurgie, Orthopädie, Neurochirurgie, Trauma/Unfallchirurgie); tolle Lage mitten in den Bergen, im Sommer beste Wandermöglichkeiten, im Winter Skilaufen ganz in der Nähe, nettes Team (gemeinsames Mittagessen, sportliche Aktivitäten, etc.), Unterkunft im Wohnheim des Spitals gewährleistet
Kontra: je nach Anzahl der Unterassistenten wenig Freizeit/viele Dienste
Bewerbung
ganz spontan vier Wochen vor Tertialbeginn
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Gipsanlage
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Punktionen
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
4
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
4
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.60