PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Isala klinieken (9/2009 bis 12/2009)

Station(en)
Abdominal-/ Gefäßchirurgie
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Koeln
Kommentar
PJler heißen in Holland "keuze-coassistent" mit den gleichen Aufgaben wie hier. Du läufst vormittags auf Station Visite und nachmittags konnte ich frei entscheiden ob ich in den OP, die Notaufnahme, Poliklinik oder den Poliklinik-OP gehe. Um halb fünf war dienstübergabe, anschließend noch restarbeit auf Station oder tumor-Konferenz. Daher zwischen 17-18 uhr raus.
Das ganze Team war super nett und die hirarchie sehr flach!! Auf dein Interesse oder Nachfrage hin erklärten die oberärzte auch alle sehr gerne.
Du musst in Holland deutlich selbstständiger arbeiten, bzw dich drum kümmern, was zu lernen.
Aber du bist keine billige Arbeitskraft - die Einstellung ist: Als keuze-co bist du nur für dein eigenes Lernen verantwortlich - nutz das!
Bewerbung
Bewerbung war unkompliziert, ein Anruf und eine email mit Anschreiben und Lebenslauf an die Klinik und ich hatte den Platz.
Zwolle steht nicht auf der LPA Liste, mit ein paar Formularen wurde die Klinik aber problemlos anerkannt.
Die Sprache solltest du vorher zumindest in nem Kurs ein bischen gelernt haben. Der Rest kommt bei der Arbeit.
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Bildgebung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Gebühren in EUR
ca 140€ Personalwohnheim

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
1
Freizeit
4
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.07