PJ-Tertial Gastroenterologie in Asklepios Klinik Barmbek (8/2009 bis 12/2009)

Station(en)
3A
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Ein hervorragendes Tertial! Extrem nette Ärzte (egal ob Oberarzt oder Assistent), sehr lieber Kontakt zu den Krankenschwestern und -pflegern. Man konnte jederzeit in den Funktionen vorbeischau und Fragen stellen. Man hatte zu keiner Zeit das Gefühl unerwünscht oder störend zu sein. Alles was mit diesem Tertial zu tun hatte war erstklassig organisiert. Neben den zwei Wochen ZNA konnte man per Eigeninitiative auch eine Woche (wäre mit Sicherheit auch länger möglich gewesen) auf der Intensivstation rein schnuppern und auch mal "Dienste" mitmachen.
Bewerbung
ca. ein Jahr vorher bei der Sekretärin und parallel via moodle, aber sicherlich auch kurzfristiger möglich
Unterricht
5x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Bildgebung
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Punktionen
EKGs
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07