PJ-Tertial Kinder/Jugendpsych. in Universitaetsklinikum Essen (12/2008 bis 3/2009)

Station(en)
PK 2 (Akutstation)
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik
Heimatuni
Essen
Kommentar
Auf jeden Fall sehr empfehlenswert! Das Tertial hat mich in meinem Vorhaben, später Kinder- und Jugendpsychiaterin zu werden, bestärkt: das Fach ist sehr vielfältig und spannend, der Umgang mit den jungen Patienten macht viel Spaß und das gesamte Team war einfach toll! Super nette Betreuung durch die Assistenzärztin und den Oberarzt der Akutstation, man konnte viel selbständig machen, ohne sich allein gelassen zu fühlen!
Auch sehr positiv: 1x/Woche gab es internen Unterricht für PJ-Studenten (inkl. Prüfungsvorbereitung), sowie regelmäßig die Möglichkeit, an allen Fortbildungen teilzunehmen (z.B. Referate in der Mittwochsrunde, Supervision, Balint-Gruppe). War eine sehr schöne Zeit!
Bewerbung
Bewerbung läuft übers Dekanat!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Botengänge (Nichtärztl.)
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gesammelt am Ende
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
2
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07