PJ-Tertial Visceralchirurgie in Universitaetsspital Basel (8/2021 bis 10/2021)

Station(en)
Viszeralchirurgie Station
Einsatzbereiche
Station, OP
Heimatuni
Basel
Kommentar
Pro:
- super spannende Eingriffe, z.T. recht spektakulär
- nette OP-Gehilfen
- die meisten Chirurgen sehr nett, wenig Teaching im OP

Kontra:
- hatte nicht viel zu tun auf Station, oft einfach rumsitzen
- die AA interessieren sich null für dich
- eine nette Stationsoberärztin und eine die mich stets ignoriert hat
- Pikettdienst

war 2 Monate dort
Bewerbung
ca 1-2 Jahre im Voraus
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Bildgebung
Tätigkeiten
Rehas anmelden
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten aufnehmen
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Chirurgische Wundversorgung
Untersuchungen anmelden
EKGs
Dienstbeginn
Vor 7:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Unterkunft gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
1000 CHF

Noten

Team/Station
3
Kontakt zur Pflege
3
Ansehen des PJlers
3
Klinik insgesamt
2
Unterricht
3
Betreuung
4
Freizeit
3
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
3

Durchschnitt 2.8