PJ-Tertial Pädiatrie in Altonaer Kinderkrankenhaus (10/2006 bis 1/2007)

Station(en)
I3,I4, Aufnahme, PNZ, Intensiv
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme
Heimatuni
Hamburg
Kommentar
Für das Fach Pädiatrie absolut empfehlenswert, weil einfach alles stimmt. Man ist willkommen und kann gut mitarbeiten, vorausgesetzt natürlich man bringt Interesse und Motivation mit. Der Unterricht ist hervorragend und lohnt sich, da nimmt man auch in Kauf, dass es keine Studientage gibt. Durch die Rotation über verschiedene Stationen incl. Aufnahme hat man die Möglichkeit, einen umfassenden Überblich über die Pädiatrie zu gewinnen und hat genügend Gelgenheit, sich selbst "zu versuchen" - immer betreut und abgesichert.
Bewerbung
Frühzeitige Bewerbung ist sinnvoll, die Plätze sind begehrt. Während meiner Zeit sind jedoch mehrere Studenten nicht zum zugesagten Termin gekommen, so dass unnötigerweise Stellen frei waren. Es lohnt sich insofern also, es auch kurzfristig zu probieren.
Unterricht
5x / Woche
Inhalte
Patientenvorstellung
Bildgebung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Punktionen
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
3
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27