PJ-Tertial Innere in Kantonsspital Winterthur (9/2021 bis 11/2021)

Station(en)
Abteilung, Notfall, Intensivmedizin
Einsatzbereiche
Station, Diagnostik, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Zuerich
Kommentar
Man bekommt einen super Einblick in den ärztlichen Alltag. Man ist einem Assistenzarzt oder einer Assistenzärztin zugeteilt. Am morgen hat man jeweils Zeit sich in die Patientenfälle der Station einzulesen und zwischen 8.30 -9.00 Uhr fängt die Visite auf der Station an. Danach schreibt man die Verlaufseinträge der Visite. Man hat immer Zeit, um in der Mensa Mittag zu essen (8 .- und das Essen ist sehr gut). Am Nachmittag nimmt man neue PatientInnen auf, schreibt Berichte oder man macht wichtige Telefonate mit Fachärzten/Hausärzten etc.. 3x/Woche geht man an den Röntgenrapport, einmal gibt es ein Case Report und einmal gibt es eine Fortbildung für Assistenzärzte und Ärztinnen. Halbjährlich findet ausserdem die ZIPAS (Zürcher interprofessionelle Arbeitsgruppe der Studierenden) statt. Da führt man mit Studierenden der Pflege und Physiotherapie eine eigene Station. In diesem Monat konnte ich alles selber machen und auch Aufgaben der Pflege und Physio übernehmen (zB. Blutentnahmen, Medikamentenverteilung, Gehtraining etc.). Ich konnte davon enorm profitieren. Man wird ausserdem eine Woche auf der Intensivstation eingeteilt. Eine Woche darf man in verschiedene Fachrichtungen des Spitals reinschauen (Nephrologie, Endokrinologie, Kardiologie, Pneumologie, Gatsroenterologie). Es gibt ausserdem die Möglichkeit eine Weile auf dem Notfall zu arbeiten. Ich kann die Stelle sehr empfehlen.
Bewerbung
2 Jahr im Voraus
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
EKG
Bildgebung
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
EKGs
Briefe schreiben
Röntgenbesprechung
Rehas anmelden
Notaufnahme
Eigene Patienten betreuen
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Unterkunft gestellt
Gehalt in EUR
900

Noten

Team/Station
2
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
2
Unterricht
1
Betreuung
2
Freizeit
1
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.33