PJ-Tertial Innere in Klinik am Eichert (10/2021 bis 12/2021)

Station(en)
PG 55 & PG 54
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Budapest
Kommentar
Bisher die beste PJ-Station!

Ich war auf der Nephrologie und anschließend auf der Intensivstation.

Nephrologie: Super engagiertes und nettes Team. Man darf viel selber machen (Sono, Untersuchungen, Briefe, Konsile anfordern, etc.) aber auch z.B. bei Nierenbiopsien zuschauen. Man sitzt selten rum und hat nichts zu tun. Insgesamt habe ich sehr viel gelernt, und hatte viel Spaß.

Intensiv: Sehr spannend, die Ärzte sind sehr lehrwillig und stehen immer für Fragen bereit. Man darf viel selber machen (Arterien, ZVKs legen) und auch eigene Patienten betreuen, sowie mit dem Notfallteam mitlaufen.

Insgesamt ein super Abschnitt, der Spaß gemacht hat und lehrreich war!
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Nahtkurs
Fallbesprechung
Bildgebung
Patientenvorstellung
Repetitorien
Tätigkeiten
Braunülen legen
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Notaufnahme
EKGs
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Briefe schreiben
Punktionen
Röntgenbesprechung
Rehas anmelden
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
575

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.07