PJ-Tertial Chirurgie in Staedtisches Klinikum St. Georg (2/2007 bis 4/2007)

Station(en)
1/1
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik
Heimatuni
Leipzig
Kommentar
Die Gefäßchirurgie im St. Georg ist nur empfehlenswert. Man wird gut integriert, Fragen werden gerne beantwortet, man kann im OP assistieren und auf Station selbständig arbeiten. Das Engagement des Studenten bestimmt das Mass der Einbindung und der Übertragung von Verantwortung.
Natürlich macht man auch hier reichlich Anamnesen und Blutentnahmen, aber die Arbeit erscheint sinnvoll und es interessiert sich am Ende jemand dafür!
Bewerbung
Von Uni zugeteilt
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
Repetitorien
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Patienten untersuchen
Mitoperieren
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Chirurgische Wundversorgung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Stimmung Station
2
Kontakt zur Pflege
3
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
3
Betreuung
2
Freizeit
3
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 2.20