PJ-Tertial Innere in Zuercher Hoehenklinik Wald (1/2021 bis 3/2021)

Station(en)
Neurologie, Orthopädie, Kardiologie, Pneumologie
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Zuerich
Kommentar
Ich war 2 Monate als Unterassistent im Zürcher RehaZentrum in Wald ZH tätig. Die zwei Monaten haben mir im Gesamten sehr gut gefallen, man muss sich jedoch zuerst daran gewöhnen, dass es sich hier um eine kleine Rehaklinik handelt. Die ersten zwei Tage sind Einführungstage, wo man zuerst die Klinik im Gesamten kennenlernt und dann wird man noch auf der Station vorgestellt, wo man auch in das Klinikinformationssystem eingeführt wird.
Meine Aufgabe war es, täglich mindestens einen neuen Eintritt aufzunehmen. Man macht die Aufnahme komplett selbstständig: man geht also alleine zum Patienten, macht die Anamnese und die klinische Untersuchungen. Danach bespricht man dies mit dem Kadararzt und kann schliesslich noch Untersuchungen anmelden und die Medis verordnen. Am Abend um 16:45 findet der Tagesrapport mit allen Ärzten statt, da muss man den Patienten noch vorstellen. Andere Aufgaben eines Unterassistenten sind EKGs und LuFus befunden, aBGAs machen, und sonst wo nötig den Assistenzärzten helfen. Man kann auch immer wenn man Zeit hat bei der Diagnostik zuschauen gehen (Lungenfunktionsuntersuchungen, diverse Röntgen, Ultraschalluntersuchungen, Belastungs- EKGs, FEES, Gastroskopie, Bronchioskopie).
Die Assistenzärzte und Kaderärzte sind alle sehr nett, wenn man fragt, nehmen sie sich auch Zeit und erklären etwas. Obwohl es eine Rehaklinik ist, sieht man doch viele Krankheitsbilder und lernt dadurch viel. Da man den Patienten selbstständig untersucht, bekommt man hierzu leider keine Rückmeldung.
Wie der genaue Tagesablauf eines Unterassistenten aussieht, ist schon in den vorherigen Berichten beschrieben.
Als Fazit kann ich sagen, dass die zwei Monaten eine sehr gute Zeit waren und ich die Klinik nur weiterempfehlen kann.
Bewerbung
Die Klinik hat monatlich zwischen 2-4 Unterassistenten. Ich habe mich fast 2 Jahre im voraus beworben, das geht aber sicherlich auch kurzfristig, da es immer wieder Platz hat.
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Bildgebung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Blut abnehmen
Untersuchungen anmelden
Patienten untersuchen
EKGs
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
17:00 bis 18:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
1200

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
2
Unterricht
2
Betreuung
2
Freizeit
1
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
2

Durchschnitt 1.73