PJ-Tertial Neurochirurgie in Allgemeines Krankenhaus Wien (8/2020 bis 11/2020)

Station(en)
Station 9, Intensiv, OP, Ambulanz, Gamma Knife
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ein wirklich sehr empfehlenswertes Tertial für alle Neurochirurgie-Interessierte!
Man merkt auf Anhieb, wie viel Wert der Klinikleiter Prof.Dr. Rössler und die KPJ-Koordinatorin Prof.Dr. Frischer auf eine abwechslungs- und lehrreiche Ausbildung legen.

Zu Beginn wurde uns ein Rotationsplan ausgehändigt, nach dem wir alle 2-4 Wochen auf eine andere Ebene eingeteilt wurden- auf diese Weise bekommt man einen Einblick in die Intensivstation, Ambulanz, Station und den OP-Bereich. Mein persönliches Highlight war die Zeit im OP, insbesondere aufgrund der ausführlichen Erklärungen von Prof.Dr. Rössler und der Möglichkeit, bei manchen Eingriffen hautnah am OP-Tisch zu stehen und zu assistieren.

In der Regel startet der Tag um 07:15 mit der Visite und der Morgenbesprechung im Anschluss. Auf der Station ist man als KPJ-StudentIn primär für die Aufnahmen zuständig (neurologische Untersuchung, Anamnesegespräch, Bildgebungen anmelden etc.), jedoch hat man auch durch kleinere praktische Tätigkeiten, wie z.B. ZVK-Entfernen, Nähteentfernen etc. eine nette Abwechslung zur typischen Stationsarbeit. Meist ist man zwischen 14-15:00 mit der Arbeit fertig, für einen Abstecher in die Mensa ist auch so gut wie immer Zeit.

Die Lehre kommt auch keineswegs zu kurz: Neben wöchentlich stattfindenden Assistenzarztfortbildungen durften wir KPJ-StudentInnen auch an Tumor- und Vaskularboards teilnehmen und so einige Wissenslücken füllen. Zudem bekommt man auf der Ambulanz eine große Bandbreite an Krankheitsbilder zu Gesicht- wenn nicht allzu viel los ist, bekommt man auch einiges von Assistenz- und Oberärzten erklärt.

Daher kann ich wirklich jedem, der sich für Neurochirurgie interessiert, ein Praktikum an der Uniklinik wärmstens empfehlen!
Bewerbung
1,5 bis 2 Jahre im Voraus
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Blut abnehmen
Patienten aufnehmen
Untersuchungen anmelden
Mitoperieren
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Kleidung gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
650€ brutto

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1