PJ-Tertial Angiologie in Allgemeines Krankenhaus Wien (3/2020 bis 7/2020)

Station(en)
17J
Einsatzbereiche
Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ich war während den ersten Monaten der Corona Situation dort, daher kann ich schwierig darüber berichten, wie es im Regelfall zugeht. Von dieser Einschränkung abgesehen:

Dienstbeginn 8 Uhr.
Morgenbesprechung 8h30 bis teilweise nach 10h.
Danach vor allem die Aufnahmen. Während Corona waren es meistens nicht mehr als 2 pro Tag. Nachdem Gefäßpatienten aber tendenziell lange Anamnese haben ist es oft 12h - 13h bis die Aufnahmen dekursiert und übergeben sind.
Mittagspause war eigentlich immer möglich.
Am Nachmittag dann noch allfällige Stationsarbeiten, Venflons, Untersuchungen anmelden, Briefe vorschreiben, evtl. ein Notfallkontingent aufnehmen etc.
Dienstschluss theoretisch 15h. Manchmal bleibt man dann doch noch bis 15h30, weil man den Assis etwas übergeben muss und die selbst beschäftigt sind. Selten wenn wirklich viel zu tun war ist es dann mal 16h oder 16h30 geworden.

Ich kann mir vorstellen, wenn nicht Corona ist, wird es aber generell eher später weil die Station dann voll ausgelastet wird.

Das Klima ist sehr nett, auch betreffend die Pflege. Die OÄ auf der Station und Primaria waren wirklich alle freundlich. Tlw. gab es wirklich lehrreiche Vorträge und Diskussionen im Arztzimmer. Bei den Assis gibt es an sich ein Rotationssystem am AKH, d.h. normalerweise sind selten alle 4 Angio Assis gleichzeitig da. Das war wegen Corona aber ausgesetzt. Von den Angio Assis muss man sagen sind 3 wirklich sehr bemüht, v.a. wenn man Fragen hat, von denen bekommt man während des Tertials am meisten Teaching. Dann gibt es leider eine Assistenzärztin, die KPJler ein bisschen wie ihre Lakaien behandelt. Von ihr gab es im Grunde nie Teaching, ich habe lächerliche Botengänge durchs Haus für sie erledigt, nicht notwendige Telefonate. Aber wie gesagt, mit dem gängigen Rotationssystem ist jedes Semester ein anderes Team da. Deswegen glaube ich auch, dass der Verlauf des Tertials sich immens unterscheiden kann, je nachdem wie die Assis drauf sind, die gerade auf der Angio eingeteilt sind.

Habe sehr viel gelernt aber so wie das an Unikliniken halt ist, ist das Arbeitstempo dort eher höher und die Freizeit wird im Vgl. zu anderen Häuser wohl auch deutlich geringer ausfallen.
Bewerbung
Bei mir ca. 6 Monate davor, hatte aber Glück und bin über eine Warteliste reingerutscht. Eher früher anmelden!
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Fallbesprechung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Botengänge (Nichtärztl.)
Braunülen legen
Rehas anmelden
Briefe schreiben
Blut abnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
15:00 bis 16:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
650 brutto

Noten

Team/Station
2
Kontakt zur Pflege
1
Ansehen des PJlers
2
Klinik insgesamt
2
Unterricht
2
Betreuung
3
Freizeit
3
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
2

Durchschnitt 2.07