PJ-Tertial Allgemeinmedizin in Kantonsspital Uri (3/2020 bis 5/2020)

Station(en)
Normalstation, Notfall, Intensivstation, Covid-Station
Einsatzbereiche
Notaufnahme, Station, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Diagnostik
Heimatuni
Basel
Kommentar
Die zwei Monate am KS Uri waren unglaublich abwechslungsreich, lehrreich und spannend. Von Normalstation über Notfall und Intensivstation bis zur Coronastation hatte ich überall einen Einblick. Interne Fortbildungen fielen leider mehrheitlich aus aufgrund der Covid-Situation, dafür haben sich Assistenz- und Kaderärzte umso mehr Zeit für 1:1-Teaching genommen. Das Team ist super, Assistenz- und Unterassistenzärzte unternehmen auch oft etwas zusammen und die Stimmung ist immer sehr locker. In der Nacht und am Wochenende hat jeweils ein Unterassistent (egal welcher Disziplin) Pikett Dienst, die Zeit kann aber als Ferientage kompensiert werden.
Alles in allem empfehle ich das KS Uri 100%!
Bewerbung
1.5 Jahre
Unterricht
2x / Woche
Inhalte
EKG
Fallbesprechung
Bildgebung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Eigene Patienten betreuen
Untersuchungen anmelden
Notaufnahme
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Patienten untersuchen
EKGs
Röntgenbesprechung
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Unterkunft gestellt
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
1200 CHF

Noten

Team/Station
1
Kontakt zur Pflege
2
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
1
Unterricht
1
Betreuung
1
Freizeit
1
Station / Einrichtung
1
Gesamtnote
1

Durchschnitt 1.07