PJ-Tertial Allgemeinchirurgie in Hospital Universitario Walter Canti≠dio (2/2008 bis 6/2008)

Station(en)
Chirurg. Klinik 1 und 3
Einsatzbereiche
Station, OP, Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Koeln
Kommentar
Die Zeit in der Chirurgie am HUWC war sehr lehrreich. Man kann zu beginn eines Monats ein Modul w√§hlen, was z.B. Allgemeinchirurgie mit Urologie oder Transplantationschirugie mit HNO ist. Man sollte auch mal in das Notfallkrankenhaus IJF wechseln, welches ein Lehrkrankenhaus der Uni ist. Dort kann man in der Notfallambulanz sehr viel lernen und selber machen. Man arbeitet meist mit anderen brasil. PJlern zusammen und findet dadurch schnell Kontakt. Es war ein sehr ereignisreiches Tertialr aus dem man viele sch√∂ne aber nat√ľrlich auch einige wenige nicht so sch√∂ne Eindr√ľcke mit genommen hat! Die sch√∂nen √ľberwiegen jedoch!!!
Bewerbung
Man sollte das Tertial nur m√∂glischst fr√ľhzeitig (mind. 1/2 Jahr vorher) planen!
Unterricht
3 x / Woche
Inhalte
Prüfungsvorbereitung
Repetitorien
Fallbesprechung
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Patienten untersuchen
Notaufnahme
Mitoperieren
Punktionen
Poliklinik
Untersuchungen anmelden
Eigene Patienten betreuen
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich

Noten

Team/Station
3
Kontakt zur Pflege
3
Ansehen des PJlers
1
Klinik insgesamt
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
2
Station / Einrichtung
2
Gesamtnote
2

Durchschnitt 2