PJ-Tertial Nephrologie in Klinikum Bremen-Mitte (6/2008 bis 9/2008)

Station(en)
9
Einsatzbereiche
Station, Notaufnahme, Diagnostik
Heimatuni
Goettingen
Kommentar
Leider beteiligten sich nur sehr wenige Oberärzte an der Ausbildung, so dass viele (vorallem spannende) Sachen am PJler (und den Assistenten) vorbeigehen.
Die Betreuung eigener Patienten war nur sporadisch möglich.
Die Arbeitsatmosphäre war dafür aber wirklich sehr gut!

Die Rotation in alle Bereiche wird ausdrücklich gewünscht. Leider war während der Zeit meines Tertials keine Rotation auf die Intensivstation möglich, da dort Personalmangel herrschte.
Unterricht
4x / Woche
Inhalte
EKG
Sonst. Fortbildung
Bildgebung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Briefe schreiben
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Notaufnahme
Patienten untersuchen
Punktionen
EKGs
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Essen frei / billiger
Kleidung gestellt
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
250

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
2
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
3
Freizeit
1
Lehre auf Station
2
Insgesamt
2

Durchschnitt 1.87