PJ-Tertial HNO in SMZ Ost Donauspital (11/2019 bis 1/2020)

Station(en)
HNO Station 64, OP, Ambulanz
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde, Notaufnahme, OP, Station
Heimatuni
Wien
Kommentar
Meine Zeit im SMZO auf der HNO war sehr zufriedenstellend ! =)

Das Team ist relativ klein, ein paar Oberärzte, einige Assistenzärzte und noch ein paar Turnusärzte. Insgesamt wirklich alle sehr nett und hilfsbereit. Man ist dort relativ frei, bei der Sekretärin gibt es eine Liste, wo man seine Anwesenheitszeit eintragen soll, sowie die Fehltage (dies wird aber nicht so genau kontrolliert). Morgenbesprechung ist um 8 Uhr, danach kann man jeden Tage selber wählen ob man auf die Station schaut zum aushelfen und Briefe schreiben, in die Ambulanz runter geht, oder in den OP. Es gibt nur einen OP, meistens nur Sachen wo man nicht mithelfen kann, hin und wieder gibt es aber Sachen zum assistieren.
Ich war meistens in der Ambulanz mit den Assistenzärzten, dort kann man nach ein paar Tagen Einführung selber Patienten anschauen und mit den Assistenzärzten anschließend besprechen, man kann also echt viel selber tun und viel lernen!
Neben der Ambulanz gibt es einen Eingriffsraum, wo kleine Eingriffe, wie intratympanale Injektionen oder Tracheostoma Verschlüsse durchgeführt werden, da kann man zuschauen bzw. assistieren. Die Pflege in der Ambulanz ist unglaublich lieb und hilft einen sehr viel, wenn man selber Motivation zeigt!
Ich hatte mit dem anderen KPJler einen Mentor gemeinsam, der uns oft auch ein bisschen ausgefragt hat und uns sehr viel zeigen konnte. Die Ambulanz dauert meistens so zwischen 14 und 15 Uhr, danach kann man eigentlich direkt nachhause gehen, aber wenn man mal früher geht fällt es auch nicht unbedingt auf. Wenn man länger bleibt geht man mit den Ärzten zu Konsilen auf andere Stationen oder auf die Notfallambulanz und kann die Patienten dort untersuchen.

Allgemein ist der KAV sehr gut organisiert für KPJler, man bekommt jeden Tag gratis Essen und einen Spind und es werden jede Woche diverse Fortbildungen für junge Ärzte angeboten, die man besuchen kann.

Insgesamt kann ich diese Abteilung sehr empfehlen für alle die an HNO interessiert sind und ein nettes Team kennenlernen wollen!
Bewerbung
paar Monate vorher
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Nahtkurs
Patientenvorstellung
Bildgebung
Sonst. Fortbildung
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Briefe schreiben
Untersuchungen anmelden
Chirurgische Wundversorgung
Notaufnahme
Patienten aufnehmen
Poliklinik
Mitoperieren
Blut abnehmen
Braunülen legen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Essen frei / billiger
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Gehalt in EUR
550 netto

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
2
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.27