PJ-Tertial Pädiatrie in LK Wiener Neustadt (9/2019 bis 11/2019)

Station(en)
Station 1, 2, Neo, Ambulanz
Einsatzbereiche
Poliklinik / Ambulanz / Sprechstunde
Heimatuni
Wien
Kommentar
Ignoranz bis Falschwahrheiten verbreiten an der Tagesordnung.
Unreflektierte Anschwärzungen Anderer werden einem am Folgetag untergerieben ohne eine Zweitmeinung zu erfragen.

Kleine Schmankerl Zitate:
"Mach was du willst, wir unterschreiben zum Schluss eh alles"
"Fortbildungen? Gibts bei uns keine!"
"Mir ist egal was Sie machen, ich bin nicht für Sie zuständig"
"Deine Dokumentation ist zu ausführlich; Leerzeilen und Formatierung der Ambulanzkarten ist unerwünscht, da diese dann "unübersichtlich" werden"

Dementsprechend wäre es quasi egal gewesen überhaupt anwesend zu sein, da dies vermutlich nicht mal aufgefallen wäre.

Der Tagesablauf gestaltet sich idR an der Ambulanz da hier sowieso alle Aufnahmen erfolgen.
Es gab keine Einführung oder Erklärung der Abläufe.
In Woche 7 sollte ich dann plötzlich 3 neue Turnusärzte die Abläufe erklären. "Du kennst dich ja schon aus". Abläufe die ich bis in Woche 7 selbst nicht erklärt bekommen habe.
Dementsprechend folgte, weil unkoordiniert eine Einführung in Aufgaben, Rechte und Pflichten in Woche 7 mit den drei neuen Turnusärzten.
Erstes "konstruktives" Feedback gab es ebenfalls erst in der Woche 7 von 8.

Ein PC und Systemzugang musste über die ärztliche Direktion "forciert" eingefordert werden, da dieser von der Station selbst verweigert wurde.
"Bis der Zugang ausgestellt ist, bist du ja schon wieder weg"
Auf die Frage wie ich denn dann arbeiten soll, folgte die Empfehlung, die Doku über einen Fremdaccount oder gar nicht durchzuführen.

Abteilungsinterne Fortbildung gab es eine einzige, die grundsätzlich nur den Assistenzärzten vorbehalten war (keine PJ oder Turnus Ärzte)
Sämtliche Fortbildungen im Rahmen des PJ wurden extern zum Teil in Wien durchgeführt um überhaupt auf die geforderten Punkte zu kommen.

Die Wertung soll die wenigen Kollegen nicht schlecht reden, die tatsächlich ein offenes Ohr hatten und sich bemüht haben. Die kann man allerdings nicht mal an einer Hand abzählen.
Ich kann nur abraten hier auch nur einen Tag das PJ zu verbringen.
Unterricht
Kein Unterricht
Tätigkeiten
Patienten untersuchen
Untersuchungen anmelden
Patienten aufnehmen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
Vor 15:00 Uhr
Studientage
Frei verfügbar
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger
Mittagessen regelmässig möglich
Gehalt in EUR
660 Brutto

Noten

Team/Station
5
Kontakt zur Pflege
3
Ansehen des PJlers
6
Klinik insgesamt
6
Unterricht
6
Betreuung
6
Freizeit
3
Station / Einrichtung
6
Gesamtnote
6

Durchschnitt 5.53