PJ-Tertial Nephrologie in Charite Campus Mitte (9/2019 bis 11/2019)

Station(en)
117B
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
ich denke der letzte Beitrag über diese station von 07/2018-10/2018 war sehr zutreffend! werde deshalb jetzt vieles nicht nochmal wdh
mein persönliches highlight war, als mir eine Blockpraktikantin erzählt hat, dass ihr ehemaliger Mitbewohner sich als pj ler dieser station immer versteckt hat.:D
als ich versucht hatte, die station zu wechseln, wurde mir von der Sekretärin der Endo geschrieben, nicht dass sie es bedauert, dass ich mich unwohl fühle oder irgendwas, sondern dass das von den Stationsärzten nicht gewünscht sei. und der pj beauftragte hat sich daraufhin auch nicht an mich, sondern an den Oberarzt der station gewandt... daher kommt auch meine schlechte Bewertung für das pj ler ansehen in der inneren. fand ich schon unverschämt einem da steine in den weg zu legen- man sollte seine Entscheidung, für wen man umsonst arbeitet, jederzeit problemlos ändern dürfen! was ich dem oa allerdings relativ hoch anrechne, ist, dass ich nicht das Gefühl hatte, dass er es mir sonderlich übel nimmt.
im Nachhinein denke ich, dass das problem war, dass einem niemand sagt, was von einem GENAU erwartet wird! ich habe auch bereits in die evaluation geschrieben, dass (wie zb in der Rheuma sehr gut gelöst) zb ein Zettel für die pjler erstellt werden sollte, wo drauf steht, was alles abgefragt wird (also auch sowas wie war das vor xy jahren, wie haben sie bemerkt, dass was nicht stimmt, die genaue zeitliche Reihenfolge der Nebendiagnosen, unterschiedliche scores etc). ein 0815 anamnesebogen reicht da einfach nicht aus.
ist jetzt für die Entscheidung ob man auf die nephro geht egal, aber es gibt auch keinen eigenen pj Zugang, um sich die ambulanten Daten der Patienten, die man aufnehmen soll, abzurufen. die werden in der Abteilung leider nicht im sap notiert. zwar helfen da auch die Assistenzärzte einem, aber macht die ganze sache halt etwas aufwändiger. (zumindest zu meiner zeit war das so, hab auch in die evaluation geschrieben, dass ein pj Zugang notwendig ist, also evtl wird's ja geändert)
was in dem letzten Bericht soweit ich mich erinnere nicht drin steht, und ganz gut war: man kann immer zur Visite mit, und gerade wenn man alleine ist, helfen die assistenzärzte einem bei den Blutentnahmen und die pflege war immer nett zu mir. außerdem sind hier sehr unterschiedliche fälle die man aufnimmt, was gut ist. also sobald jd nierentransplantiert ist, kommt er, wenn er zb durchfall hat auch auf diese station.
Bewerbung
pj portal, wird immer mal was frei
Unterricht
1x / Woche
Inhalte
Sonst. Fortbildung
Fallbesprechung
Tätigkeiten
Untersuchungen anmelden
Braunülen legen
Röntgenbesprechung
Blut abnehmen
Briefe schreiben
Patienten aufnehmen
Botengänge (Nichtärztl.)
Patienten untersuchen
Dienstbeginn
7:00 bis 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
1x / Woche frei
Tätigkeiten
Mittagessen regelmässig möglich
Kleidung gestellt
Essen frei / billiger

Noten

Stimmung Station
3
Kontakt zur Pflege
2
PJler-Ansehen
4
Stimmung Klinik
3
Unterricht
5
Betreuung
4
Freizeit
2
Lehre auf Station
2
Insgesamt
3

Durchschnitt 3.07