PJ-Tertial Psychiatrie in Klinik Beverin (10/2019 bis 12/2019)

Station(en)
Murmenda
Einsatzbereiche
Station
Heimatuni
Nicht angegeben
Kommentar
Ich absolvierte zwei Monate als Unterassistent auf der Akutstation Murmenda der psychiatrischen Klinik Beverin. Die Arbeit als Unterassistent war so, wie man es sich als Medizinstudent nicht anders wünschen könnte. Man wird sehr gut zu Beginn in die Arbeitsabläufe eingeführt und kann schon bald eigenverantwortlich arbeiten. Man führt Eintrittsgespräche, leitet Gruppen, kann eigene Patienten übernehmen und ist zusammen mit der Assistenzärztin auf Station auch erste Ansprechperson bei somatischen Beschwerden der Patienten. Der Aufgabenbereich ist somit fast identisch, wie jener der Assistenzärzte. Im Team mit Pflege, Psychologinnen, Sozialarbeiterin, Ärzten herrscht eine sehr gute Stimmung und alle sind sehr nett und hilfsbereit, sodass man jederzeit ungeniert Fragen stellen kann. Für alle die sich für Psychiatrie interessieren, ist die Stelle also nur zu empfehlen.
Bewerbung
Ich habe mich ca. ein Jahr vorher beworben, ginge wahrscheinlich aber auch später. Unterassistenten sind allgemein sehr willkommen.
Unterricht
Kein Unterricht
Inhalte
Fallbesprechung
EKG
Sonst. Fortbildung
Patientenvorstellung
Tätigkeiten
Untersuchungen anmelden
Briefe schreiben
EKGs
Patienten untersuchen
Patienten aufnehmen
Eigene Patienten betreuen
Dienstbeginn
Nach 8:00 Uhr
Dienstende
16:00 bis 17:00 Uhr
Studientage
Gar nicht
Tätigkeiten
Aufwandsentschädigung / Gehalt
Mittagessen regelmässig möglich
Unterkunft gestellt
Essen frei / billiger
Gehalt in EUR
ca. 1200
Gebühren in EUR
ca. 300 für Zimmer

Noten

Stimmung Station
1
Kontakt zur Pflege
1
PJler-Ansehen
1
Stimmung Klinik
1
Unterricht
2
Betreuung
1
Freizeit
1
Lehre auf Station
1
Insgesamt
1

Durchschnitt 1.07